Jägerflohmarkt

Am letzten Juli-Wochenende wird sich auf besondere Weise bemerkbar machen, dass auf der Ronneburg wieder „gehörig“ was los ist. Wenn beim 1. Jägerflohmarkt am 28. Juli von 10 bis 18 Uhr die Musik spielt, wird das vermutlich auch über die Ortsgrenze hinaus zu hören sein. 4 Jagdhornbläser-Gruppen mit rund 60 Bläsern werden ihren Auftritt haben und für ein absolutes Highlight sorgen. Neben den Gruppen aus Hanau, Schlüchtern und Büdingen werden die Bläser des Kreisjagdvereins Gelnhausen, der beim Bundesbläserwettbewerb in Kranichstein einen ersten Platz belegte, ihr Können zeigen. Besonders eindrucksvoll dürfte auch die Darbietung von zwei Alphornbläsern aus Bad Homburg werden, die erstmalig innerhalb der Burgmauern eine lautstarke Performance bieten.

An mehr als 50 Ständen erwartet die Besucher des 1. Ronneburger Jägerflohmarkts ein umfangreiches Sortiment an neuen und gebrauchten Artikeln rund um das Thema Jagd und Jäger sowie Natur im Allgemeinen. Hier können nicht nur Jägerinnen und Jäger ein Schnäppchen machen, sondern auch an Jagd und Natur Interessierte viel Originelles oder Nützliches entdecken. Anmeldungen werden gerne noch bis zum 22.07.2019 entgegengenommen, sowohl von Verkaufsgemeinschaften als auch Verkauf in Kommission.

Ein Messer- und Scherenschleifer wird vor Ort sein. Deshalb sollten Sie Ihre Schubladen durchschauen und die Gelegenheit nutzen, ihre Messer und Scheren wieder richtig scharf machen zu lassen.

Für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgt ein buntes Rahmenprogramm mit Schmiedevorführungen und Holzarbeiten, aber auch Malerei und Tierfotografie. Zwei ambitionierte und professionelle Fotografen haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen mit ihren eindrucksvollen Bildern die Natur und ihre Schönheit näher zu bringen. Darüber hinaus erfahren die Besucher viel Wissenswertes zu den Themen „Falknerei – damals und heute“, „Jäger des Mittelalters“ sowie „Hochsitze und Drückjagdböcke“.

Kinder können sich im Bogen- und Armbrustschießen üben und vieles über Natur und Tiere lernen. Ein Tierpräparator erklärt ihnen geduldig und anschaulich an verschiedenen Exemplaren seine Arbeit.

Während in der historischen Burgküche Kaffee und leckere Kuchen angeboten werden, sorgen Wildbratwürste vom Grill und andere Wildspezialitäten für feine Gaumenfreuden. Abgerundet wird das schmackhafte Angebot durch frisch Gezapftes einer Frankfurter Bierspezialitäten-Manufaktur und Wetterauer Edelobstbrände einer Friedberger Destillerie.

         

Eintrittspreise & Parken:
Erwachsene 5,00 €, Kinder (ab 5 Jahre) 4,00 €.
Parkplätze finden Sie kostenlos an der Burg.

Öffnungszeit: von 10 – 18 Uhr

Anmeldung 2019 Ronneburger Regionalmarkt_Jägerflohmarkt V2