Museumsveranstaltung am 21./22. Oktober 2017 – Die Staufer zu Gast auf der Ronneburg

 Burgbelebung am 21./22. Oktober 2017

Auch in diesem Herbst gastiert der Frankfurter Verein IG Wolf e.V. erneut auf der Ronneburg, um die Gründungszeit der Burganlage lebendig werden zu lassen. Der Besucher erhält einen Einblick in das Leben auf der Burg während des ausgehenden 12. Jahrhunderts, also in die Zeit, als Kaiser Friedrich Barbarossa auf dem Kreuzzug starb und Richard Löwenherz in Gefangenschaft geriet. Währenddessen ließen die Staufer die ältere Raneberg, wie die Ronneburg damals noch hieß, stärker ausbauen und befestigen.

Im Burghof glüht das Schmiedefeuer. Während der Schmiedeknecht mit dem Blasebalg für ein gleichmäßiges Feuer sorgt, bearbeitet der Schmied das heiße Eisen. In dieser Jahreszeit müssen häufig Werkzeuge und anderes Gerät gerichtet werden. Daneben entstehen aber auch neue Stücke, z.B. kleine Gebrauchsmesser.

Auch in der Burgküche geht es heiß her. Auf dem großen Herd wird mit mehreren Feuerstellen gekocht. Es dampft und duftet aus Töpfen und Kesseln. Das diensteifrige Gesinde schmort, backt und brät nach historischen Rezepten. Denn es ist Herbst, die Zeit des Überflusses. Da muss in der Küche nicht gespart werden!

Alle Darsteller geben gerne Auskunft über die Stauferzeit, über ihre Kleidung oder die gezeigten Tätigkeiten. Sprechen Sie uns an!

 

 

Es kostet wie immer bei unseren Museumsveranstaltungen nur den normalen Eintritt für das Burgmuseum. Keinen extra Eintritt.

Kontakt: 1 Vorsitzende: Dr. Indra Starke-Ottich, 0175/5251147

 

Posted in Allgemein, Burgbelebung.